Wenn du keine Gemeinschaft hast,
hört Dir niemand zu ....

01. - 03. Sept. 2017

JODELN FÜR ALLE
Ein Workshop
mit Ingrid Hammer

Der Schoß der Gemeinschaft

Ein Sehnsuchtstext von Sobonfu E. Somé *

"Die Gemeinschaft ist die Seele, der Leitstern der Menschen meines Volkes. In ihr kommen die Menschen zusammen, um eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen, um anderen zu helfen, ihre Aufgabe zu erfüllen, und um sich umeinander zu kümmern. Das Ziel der Gemeinschaft ist, dafür zu sorgen, dass jedes ihrer Mitglieder gehört wird und die Gaben, die sie oder er in diese Welt mitgebracht haben, auf die richtige Weise anbringt. Ohne dieses Geben stirbt die Gemeinschaft.
 
Und ohne die Gemeinschaft haben die einzelnen Menschen keinen Ort mehr, wo sie etwas beitragen können. Die Gemeinschaft bildet also die Grundlage, auf der die Menschen zusammenkommen, um ihre Gaben zu teilen und etwas von anderen zu bekommen.
Wenn du keine Gemeinschaft hast, hört dir niemand zu; du hast keinen Ort, an dem du fühlst, hier gehörst du hin. Du hast niemanden, der dir bestätigt, wer du bist und dich darin unterstützt, deine Gaben hervorzubringen. Das schwächt die Psyche einer Person und macht sie anfällig für den Konsum und alles, was dieser mit sich bringt.
Es führt auch dazu, dass viele Menschen, die wunderbare Gaben haben, wunderbare Beiträge leisten könnten, diese zurückhalten, weil sie nicht wissen, wohin damit.
 
Und wenn wir unsere Gaben nicht abgeben können, sind wir innerlich blockiert, was uns auf vielerlei Arten spirituell, geistig und körperlich beeinflusst. Wir sind heimatlos, haben keinen Ort, wo wir hingehen können, wenn wir das Bedürfnis haben, gesehen zu werden."

* Sobonfu E. Somé wuchs in Burkina Faso in der Tradition des DagaraVolkes auf und wurde darin iniitiert. Zusammen mit ihrem Mann Malidoma Somé lehrt sie international in Vorträgen und Workshops die Weisheit ihres Volkes.

© KULTURFABRIK MEDA E.V. MITTELHERWIGSDORF Hainewalder Str. 35 02763 Mittelherwigsdorf www.kulturfabik-meda.de info@kulturfabrik-meda.de