.... fantastisch cineastisch ...

AKTUELLES KINOPROGRAMM


Filmherbst auf dem Lande


Sa, 25. Nov., 20.00: Es war einmal Indianerland

 
D 16, R: Ilker Çatak, FSK: 12, 97 min.
Es ist Sommer, die Luft zwischen den Plattenbauten am Stadtrand flimmert und der 17-jährige Mauser ist verliebt. Dummerweise gleich in zwei Frauen. Die privilegierte Jackie hat Mauser den Kopf verdreht, die 21-jährige Edda irgendwie allerdings auch. Freibad, Freiheit und das Gefühl, sich einfach treiben zu lassen. Aber je näher das Ende der Ferien kommt, desto näher rückt auch der Ernst des Lebens für Mauser…
Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nils Mohl. Originell, spielerisch und emotional.



Der Film läuft auch Do, 23. 11., 20:00 + Fr, 24. 11., 17:30/20:00 + Mi, 29.11., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 26. Nov., 20.00 Doc-Zone: Zwischen den Stühlen

 
D 16, R: Jakob Schmidt, FSK: o.A., 106 min.
Drei junge Lehrer werden ins kalte Wasser des Schulalltags geworfen und lernen, zu schwimmen oder unterzugehen. Der unterhaltsame mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm begleitet die Referendare auf ihrem steinigen Weg zum Examen und gibt einen einfühlsamen wie humorvollen Blick hinter die Kulissen des Systems Schule.


Der Film läuft auch Fr, 24. 11., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 02. Dez., 20.00: Körper und Seele

H 17, R: Ildikó Enyedi, FSK: 12, 116 min.
Die introvertierte Maria und ihr neuer Kollege Endre stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen. Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen.
 
Der Berlinale-Gewinner erzählt die außergewöhnliche Liebesgeschichte zweier verletzter Seelen in einer kunstvollen Bildsprache und mit einem feinsinnig-lakonischen Humor.



Der Film läuft auch Do, 30. 11., 20:00 (OmU) + Fr, 01. 12., 17:30/20:00 + Mi, 06.12., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 09. Dez., 20.00: The Square

S/D/F/DK 17, R: Ruben Östlund, FSK: 12, 151 min.
Christian ist der smarte Kurator eines großen Museums in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist "The Square". Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen reicht auch bei Christian das Vertrauen nicht weit – er wohnt abgeschottet in einem stylishen Apartment und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz darauf die provokante Mediakampagne zu "The Square" um die Ohren fliegt, geraten sein Selbstverständnis wie auch sein Gesellschaftsbild schwer ins Wanken.
 
Die klug inszenierte und äußerst unterhaltsame Satire wurde mit der Goldenen Palme der Filmfestspiele von Cannes ausgezeichnet.



Der Film läuft auch Do, 07. 12. (OmU) + Fr, 08. 12., 17:30/20:00 + Mi, 13. 12., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 16.12., 20.00: Maudie

CD 17, R: Aisling Walsh, FSK: 12, 116 min.
Kanada in den 30er Jahren: Maud Lewis (Sally Hawkins) leidet unter einer schlimmen Form der Arthritis, die zur kontinuierlichen Missbildung ihrer Knochen führt. Weil sie von ihrer Tante Ida, bei der sie lebt, als Bürde empfunden wird, nimmt Maudie eine Stelle als Haushälterin des mürrischen Junggesellen Everett Lewis (Ethan Hawke) an. In seinem Haus entdeckt Maudie die Liebe – und ihre große Leidenschaft: die Malerei.
 
Berührende Liebesgeschichte über zwei Außenseiter und die befreiende Kraft von Kunst und Kreativität.



Der Film läuft auch Do, 14. 12. (OmU) + Mi, 20. 12., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 17. Dez., 20.00 Doc-Zone: Zeit für Stille

USA 17, R: Patrick Shen, FSK: o.A., 81 min.
Der Dokumentarfilm erforscht auf meditative Weise unsere Beziehung zu Stille, Geräuschen und dem Einfluss von Lärm auf unser Leben. Er nimmt uns mit auf eine faszinierende filmische Reise um die Welt: Von einer traditionellen Teezeremonie in Kyoto auf die Straßen der lautesten Stadt der Welt, Mumbai, während der wilden Festzeit.
 
Der Film regt dazu an, Stille zu erfahren und die Wunder unserer Welt wahrzunehmen.


Sa, 23. Dez., 20.00: Victoria & Abdul

 
GB 16, R: Stephen Frears, FSK: 6, 112 min
London 1887: Bei den Feierlichkeiten anlässlich ihres 50. Thronjubiläums lernt die eigensinnige britische Monarchin Queen Victoria (Judi Dench) den jungen indischen Bediensteten Abdul Karim kennen. Zur Überraschung ihrer Familie und Berater nimmt sie Abdul in ihr Gefolge auf. Bald schon zeigt sich die sonst so distanzierte Queen erfrischt von ihrem neuen Bediensteten, der sich als inspirierender Gesprächspartner herausstellt und ihr seine Kultur näher bringt.
Zwischen beiden entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft, die bei den anderen am Hofe Misstrauen und Feindschaft erregt…



Der Film läuft auch Fr, 22. 12., 17:30/20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 6. Jan., 20.00: La Melodie - Der Klang von Paris

F 16, R: Rachid Hami, FSK: o.A., 102 min.
Der ehemals gefeierte Violinist Simon (Kad Merad) übernimmt den Geigenunterricht in einer chaotischen Schulklasse im Banlieue von Paris. Die Schüler sind wild, laut, unbändig und voller Talent. Vor allem in dem schüchternen Arnold erkennt Simon einen begabten Geigenspieler, was ihn auf eine ambitionierte Idee bringt: Er will die Klasse dazu bewegen, in der Philharmonie zu spielen. Ein steiniger Weg, an dessen Ende Simon mehr findet, als er je zu hoffen gewagt hat.
 
Sympathischer und überaus warmherziger Film über die verbindende Kraft der Musik und über die Bedeutung kultureller Bildung.



Der Film läuft auch Fr, 05.01., 20:00 + So, 07. 01., 19:00 + Mi, 10.01., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 13. Jan., 20.00: Mord im Orient Express

USA 12, R: Kenneth Branagh, FSK: 12, 114 min.
Was als verschwenderische Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden: Dreizehn Fremde in einem Zug. Ein Mord. Jeder könnte es gewesen sein. Der belgische Detektiv Hercule Poirot (Kenneth Branagh) muss den Täter finden, bevor die
 
Eine mit Judi Dench, Johnny Depp, Michelle Pfeiffer u.a. starbesetzte Neuverfilmung nach dem weltbekannten Krimi von Agatha Christie.



Der Film läuft auch Fr, 12.01., 20:00 + So, 14.01., 19:00 + Mi, 17.01., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 20. Jan., 20.00: Battle of the Sexes – Gegen jede Regel

USA 17, R: J. Dayton, V. Faris, FSK: o.A., 122 min.
Das mitreißende Tennis-Spiel von 1973 zwischen der Weltranglistenersten Billie Jean King und Ex-Champion Bobby Riggs wurde als das "Battle of the Sexes" gehandelt und war das meist gesehene Sport Event aller Zeiten im Fernsehen - ein kulturelles Spektakel, das weit über den Tennisplatz hinaus wirkte und Diskussionen in Schlafzimmern und Vorstandsetagen entfachte, die noch bis heute nachhallen.
 
Eine mit Emma Stone und Steve Carell hervorragend besetzte Komödie über den Kampf um die Gleichberechtigung der Geschlechter – ausgetragen auf dem Tennisplatz.



Der Film läuft auch Fr, 19.01., 20:00 + So, 21.01., 19:00 + Mi, 24.01., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 27. Jan., 20.00: Aus dem Nichts

 
D/F 17, R: Fatih Akin, FSK: 12, 96 min.
Aus dem Nichts zerbricht Katjas Leben: Ihr Mann und ihr Sohn sterben bei einem Bombenanschlag. Die Polizei fasst zwei Verdächtige: Das junge Neo-Nazi-Paar Edda und André Möller. Als es entgegen aller Erwartungen zum Freispruch der beiden kommt, sieht Katja nur eine Möglichkeit, mit ihrem Leben wieder ins Reine zu kommen: Sie nimmt ihr Verlangen nach Gerechtigkeit selbst in die Hand.

 
Packendes Drama vor dem Hintergrund der NSU-Morde.



Der Film läuft auch So, 28. 01., 19:00 + Mi, 31.01., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 28. Jan., 20.00 Doc-Zone: Die Unsichtbaren - Wir wollen leben

 
D 17, R: Claus Räfle, FSK:12 , 110 min.
Berlin, 1943. In der für "judenrein" erklärten Reichshauptstadt sind 7000 Juden unentdeckt untergetaucht. Cioma Schönhaus etwa führt ein scheinbar wohlhabendes Leben und fälscht gleichzeitig Pässe für andere Juden. Hanni Lévy hat sich die Haare blond gefärbt und wirkt so arisch genug, um unbehelligt durch Berlin zu spazieren. Ruth Arndt ist im Haushalt eines NS-Offiziers angestellt. Eugen Friede geht tagsüber als Hitlerjunge durch - nachts arbeitet er beim Widerstand gegen das Nazi-Regime.
Spannendes Doku-Drama über ein weitgehend unbekanntes Kapitel des jüdischen Widerstands in der NS-Zeit.



Der Film läuft auch Fr, 26.01., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 3. Feb., 20.00: Voll verschleiert

F 17, R: Sou Abadi, FSK: 6, 88 min.
Nachdem ihr Bruder Mahmoud aus dem Jemen zurückkehrt, erkennt ihn seine Schwester Leila kaum wieder. Ihr großer Bruder ist zu einem strengen Moslem geworden und beginnt sich gegen Leilas Beziehung mit Armand zu stellen. Um sich heimlich treffen zu können, verkleidet sich Armand als Frau und wirft sich den Niqab über. Als sich jedoch Mahmoud für die mysteriöse neue Freundin seiner Schwester zu interessieren beginnt, ist das Chaos vorprogrammiert.
 
Freche Culture-Clash-Komödie mit Tiefgang.



Der Film läuft auch Fr, 02.02., 20:00 + So, 04.02., 19:00 + Mi, 07.02., 20:00 im Kronenkino in Zittau.
© KULTURFABRIK MEDA E.V. MITTELHERWIGSDORF Hainewalder Str. 35 02763 Mittelherwigsdorf www.kulturfabik-meda.de info@kulturfabrik-meda.de