.... fantastisch cineastisch ...

Sonntag, 25. Feb., 20:00

DOKUMENTARFILM:
Human Flow

AKTUELLES KINOPROGRAMM


Filmwinter auf dem Lande


Sa, 24. Feb., 20.00: Die Grundschullehrerin

F 16, R: Hélène Angel, FSK: , 105 min.
Florence ist Grundschullehrerin aus Leidenschaft. Während sie alles gibt, um ihren Schülern eine erfolgreiche Zukunft zu bereiten, sieht es privat chaotisch aus: Alleinerziehend, fehlt ihr häufig die Zeit für ihren Sohn, der deshalb zu seinem Vater ziehen will. Als zudem der kleine Sacha, ein Kind aus schwierigen Verhältnissen, neu in ihre Klasse kommt und ihre volle Aufmerksamkeit fordert, muss Florence einen Weg finden, endlich Ordnung in ihr Leben zu bringen.
 
Turbulenten Dramödie übers Lehren und Lernen, deren positive Energie direkt von der Leinwand ins Publikum strömt.



Der Film läuft auch So, 25.02., 19:00 + Mi, 28.02., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 25. Feb., 20.00: Human Flow

USA/D 17, R: Ai WeiWei, FSK: 6, 142 min.
Hungersnöte, Kriege und Naturkatastrophen führen zur Umstrukturierung auf der ganzen Welt und zwingen Massen an Menschen dazu, ihre inzwischen unbewohnbare Heimat zu verlassen. Der Dokumentarfilm zeigt diese Ströme von Menschen, in Bangladesch, im Libanon und Europa. Weitgehend unkommentiert, in ruhigen Bildern, werden globale Fluchtbewegungen erfahrbar. Interviews mit Flüchtenden geben Einblick in die Nöte der Menschen, die sich, oft unter Lebensgefahr, auf einen langen Weg machen.
 
Filmemacher und Künstler Ai Weiwei versucht mit dem Film auf eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit aufmerksam zu machen.



Der Film läuft auch Fr, 23.02., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Filmfrühjahr auf dem Lande


Sa, 03. März, 20.00: Die dunkelste Stunde

 
GB 17, R: Joe Wright, FSK: FSK: 6, 125 min.
Mai 1940: Nach dem Rücktritt von Premierminister Chamberlain wird Winston Churchill zu Großbritanniens letzter Hoffnung gegen die auf dem Vormarsch befindlichen Deutschen.
Doch durch seine - von außerordentlicher Weitsicht und Integrität getragene - unpopuläre Entscheidung, standhaft zu bleiben, statt mit dem Feind zu verhandeln, muss er sich nicht nur der Bedrohung von außen stellen, sondern auch dem Widerstand von Volk, König und der eigenen Partei.
Spannendes, bis in die Nebenrollen großartiges besetztes und filmisch perfektes Geschichtskino.



Der Film läuft auch Fr, 02.03., 20:00 + So, 04.03., 19:00 + Mi, 07.03., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 10. März, 20.00: Simpel

D 17, R: Markus Goller, FSK: 6, 113 min.
Die Brüder Ben (Frederick Lau) und Barnabas sind ein Herz und eine Seele. Der 22-jährige Barnabas, alias „Simpel“ (David Kross), ist geistig auf dem Stand eines Kindes. Auch wenn Simpel eine fürchterliche Nervensäge sein kann, ist ein Leben ohne ihn für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die beiden reißen aus und machen sich auf die Suche nach ihrem verschollenen Vater (Devid Striesow).
 
Herzergreifendes Roadmovie über zwei sehr unterschiedliche Mensche, deren Kraft es ist, füreinander da zu sein. Was auch immer passiert.



Der Film läuft auch Fr, 09.03., 20:00 + So, 11.03., 19:00 + Mi, 14.03., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 17. März, 20.00: The Circle

 
USA/VAE 17, R: James Ponsoldt, FSK: 12, 110 min.
Die junge Mae Holland (Emma Watson) hat einen Job im weltweit dominierenden Internet-Unternehmen "The Circle" ergattert. Ziel des charismatischen Firmengründers (Tom Hanks) ist es, mit immer neuen technologischen Fortschritten eine Welt der völligen Transparenz zu schaffen. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und coolen Partys. Sie wird bald zur Vorzeigemitarbeiterin – bis eine Begegnung mit dem mysteriösen Kollegen Kalden alles verändert …
Packende Bestselleradaption über das Verschwinden der Privatsphäre im digitalen Zeitalter.



Der Film läuft auch Fr, 16.03., 20:00 + So, 18.03., 19:00 + Mi, 21.03., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 24. März, 20.00: Lucky

USA 17, R: John Carroll Lynch, FSK: , 88 min.
Der 90-jährige Eigenbrötler Lucky ist ein wahrer Freigeist. Er lebt in einem verschlafenen Wüstenstädtchen im amerikanischen Nirgendwo. Mit seinen täglichen Ritualen - Yoga und Eiskaffee zum Frühstück, philosophische Gespräche bei Bloody Mary am Abend - ist er rundum glücklich. Bis ihm eines Tages ein harmloser Unfall seine Vergänglichkeit ins Bewusstsein ruft. Zeit, dem Leben noch einmal auf den Zahn zu fühlen.
 
Rührende Hommage an den Hauptdarsteller Harry Dean Stanton - mit lakonischem Humor, skurrilen Figuren und tiefsinnigen Momenten. Ein poetischer Film, der das Leben feiert.



Der Film läuft auch So, 25.03., 19:00 + Mi, 28.03., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 25. März, 20.00: DOC-ZONE Mountain

AUS 17, R: Jennifer Peedom, FSK: 6, 74 min.
Was ist die Faszination der Berge? Warum riskieren Menschen seit Jahrhunderten ihr Leben, um einen Berg zu besteigen? Der außergewöhnliche Dokumentarfilm beleuchtet die Anfänge der Bergerkundung mit all der ihr innewohnenden Freude, dem Nervenkitzel und den Gefahren. Die Bedeutung der Berge als spirituelle Symbole, als Grenzgebiete und Kriegsschauplätze. Aber auch ihre zunehmende Kommerzialisierung, unsere mannigfaltigen Versuche, sie zu kontrollieren, und ihre zentrale Rolle im Ökosystem unseres Planeten.
 
Atemberaubende Bilder, untermalt von den Streichern des Australian Chamber Ochestra.



Der Film läuft auch Fr, 23.03., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 31. März, 20.00: Arthur & Claire

D/NL 17, R: Miguel Alexandre, FSK: 12, 99 min.
In einem Hotel in Amsterdam begegnen sich zwei Menschen, von denen jeder für sich bereits mit dem Leben abgeschlossen hat. Doch dann vereitelt Arthur (Josef Hader), der nur ein letztes stilvolles und vor allem einsames Dinner im Sinn hatte, die Selbstmordpläne der jungen Claire. Aus den beiden Lebensmüden wird eine unerwartete Schicksalsgemeinschaft, die gemeinsam in die Amsterdamer Nacht aufbricht und zwischen Grachten, Coffee Shops, bestem Whiskey und vorsichtiger neuer Freundschaft beginnt, die Pläne des Anderen gehörig zu durchkreuzen.
 
Eine feine, kluge Liebeserklärung an das Leben - getragen von der wunderbaren Balance zwischen trockenem Humor und der tiefen Einsicht in die Unvollkommenheit des Menschen.



Der Film läuft auch Fr, 30.03., 20:00 + So, 01.04., 19:00 + Mi, 04.04., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 7. April, 20.00: Das schweigende Klassenzimmer

D 17, R: Lars Kraume, FSK: , 111 min.
1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo und Kurt in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Zurück in Stalinstadt, entsteht spontan die Idee, im Unterricht eine solidarische Schweigeminute für die Opfer des Aufstands abzuhalten. Doch diese menschliche Geste zieht viel weitere Kreise als erwartet: Mit Verhören, Verdächtigungen und Drohungen versucht die Stasi, die Namen der Rädelsführer zu erpressen.
 
Doch die Schüler halten zusammen und werden damit vor eine Entscheidung gestellt, die ihr Leben für immer verändert...



Der Film läuft auch Fr, 06.04., 20:00 + So, 08.04., 19:00 + Mi, 11.04., 20:00 im Kronenkino in Zittau.
© KULTURFABRIK MEDA E.V. MITTELHERWIGSDORF Hainewalder Str. 35 02763 Mittelherwigsdorf www.kulturfabik-meda.de info@kulturfabrik-meda.de