.... fantastisch cineastisch ...

Sonntag, 24. Sept., 20:00

DOC-ZONE-FILM:
WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

1. Oktober 2017, 19:00 MANDAU QUARTETT

MANDAUJAZZ
in der Kulturfabrik Meda

AKTUELLES KINOPROGRAMM


Filmherbst auf dem Lande


Sa, 23. Sept., 20.00: On the Milky Road

SRB/MEX/USA 16, R: Emir Kusturica, FSK: 16, 125 min.
Do, 21. 09. (OmU), 20:00 + Fr, 22. 09., 17:30 + Mi, 27. 09., 20:00 Kronenkino
Sa, 23. 09., 20:00 Kulturfabrik Meda
Milchmann Kosta ist vom Glück gesegnet: Er passiert nicht nur Tag für Tag auf seinem Esel unversehrt die Frontlinie, sondern wird auch noch von der Dorfschönheit Milena als Bräutigam auserwählt.
 
Doch dann verliebt sich Kosta Hals über Kopf in eine geheimnisvolle Italienerin, die allerdings schon dem Kriegshelden Žaga versprochen ist und zudem von ihrem rachsüchtigen Ex-Mann gejagt wird. Ohne nachzudenken brennen die beiden Liebenden durch und geraten in einen Strudel fantastischer Abenteuer.



Der Film läuft auch am Do, 21. 09. (OmU), 20:00 + Fr, 22. 09., 17:30 + Mi, 27. 09., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 24. Sept., 20.00: Doc-Zone

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

D 17, R: P. Allgaier/G. Weisser, FSK: o.A., 130 min.
Zu zweit ziehen Patrick Allgeier und Gwen Weisser im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt mit ihrem Sohn Bruno aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise stehen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur.
 
Der authentische Film zeigt, „wie spielerisch leicht sich kulturelle Grenzen überwinden lassen, wenn man bereit dazu ist. <…> Eine Hommage an die Menschheit.“ (Badische Zeitung)



Der Film läuft auch am Fr, 22. 09., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 30.09., 20.00: In Zeiten des abnehmenden Lichts

D 16, R: Matti Geschonneck, FSK: o.A., 102 min.
1989 in Ostberlin: Wilhelm Powileit, Ex-Widerstandskämpfer, Exil-Heimkehrer und Stalinist aus vollem Herzen, wird stolze 90 Jahre alt und deswegen will die Familie ihm zu Ehren ein großes Fest ausrichten. Zur Feier erscheinen zahlreiche Gäste, darunter Nachbarn und Leute von hohem Ansehen. Alle bringen Blumen vorbei und halten Reden auf den alten Wilhelm, als wäre die Welt noch heile.
 
Aber einer wird schmerzlich vermisst und zwar Enkel Sascha. Keiner weiß wo er abgeblieben ist – und niemand ahnt, dass er sich nur wenige Tage vorher in den Westen abgesetzt hat und dass sich nur wenig später all ihre Leben für immer verändern sollen…



Der Film läuft auch am Do, 28. 09., 20:00 + Fr, 29. 09., 17:30/20:00 + Mi, 04. 10., 20:00 im Kronenkino.

Sa, 07. Sept., 20.00:Meine glückliche Familie

D/G/F 17, R: Nana Ekvtimishvili, Simon Groß, FSK: o.A., 115 min.
Do, 05. 10. (OmU) + Mi, 11. 10., 20:00 Kronenkino
Sa, 07. 10., 20:00 Kulturfabrik Meda
An ihrem 52. Geburtstag wird der Literaturlehrerin Manana klar, wie unbefriedigend ihre Situation ist. In einer kleinen Familienwohnung lebt sie zusammen mit drei Generationen. Ständig wird sie in Anspruch genommen, doch was sie möchte, fragt keiner. Nicht ihr Mann Soso, nicht ihre Mutter Lamara, nicht ihre verheiratete Tochter Nino. Manana zieht kurzerhand aus. Eine Erklärung dafür bleibt sie schuldig. Die Familie ist schockiert. Was sollen die Leute sagen? Mananas Bruder droht ihr unverhohlen. In ihrer neuen Wohnung kann Manana endlich durchatmen, zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie allein.
 
„Eine sinnliche Erfahrung von einer beglückenden Intensität, wie man sie selten im Kino macht.“ (Spiegel)



Der Film läuft auch am Do, 05. 10. (OmU) + Mi, 11. 10. um 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Der Film zum Mandau-Jazzfestival:

Sa, 14. Okt., 20.00: Born to be Blue

GB/CD/USA 15, R: Robert Budreau, FSK: 12, 97 min.
Nach seinem kometenhaften Aufstieg in den 1950er Jahren, gefeiert als der „James Dean of Jazz“ und „King of Cool“, ist der legendäre Jazz-Trompeter Chet Baker (Ethan Hawke) schon zehn Jahre später am Ende. Zerrissen von seinen inneren Dämonen und den Exzessen des Musikerlebens, begegnet er einer Frau, mit der wieder alles möglich scheint. Angefeuert von seiner neuen Leidenschaft und ihrem bedingungslosen Glauben an ihn, kämpft sich Baker wieder zurück und erschafft so einige der unvergesslichsten Musikaufnahmen seiner Karriere.
 
Eine eindrucksvolle Comeback-Story und eine Liebeserklärung an einen der begnadetsten Musiker der Welt.



Der Film läuft auch am Do, 12. 10., 20:00 (OmU) + Fr, 13. 10., 17:30/20:00 + Mi, 18. 10., 20:00 im Kronenkino.

Sa, 21. Okt., 20.00: Die göttliche Ordnung

CH 17, R: Petra Volpe, FSK: 6, 96 min.
Schweiz, 1971: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand.
 
Beherzt kämpfen die züchtigen Dorfdamen bald nicht nur für ihre gesellschaftliche Gleichberechtigung, sondern auch gegen eine verstaubte Sexualmoral.
Kluge, warmherzige und bis in die Nebenrollen überzeugend besetzte Komödie.



Der Film läuft auch am Do, 19. 10.(OmU), 20:00 + Fr, 20. 10., 17:30/20:00+ Mi, 25.10., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 28. Okt., 20.00: Tulpenfieber

GB/USA 15, R: Justin Chadwick, FSK: 6, 105 min.
Anfang des 17. Jahrhundert erlebt der Tulpenhandel in den Niederlanden soeben seine Hochzeit. Als der junge Künstler Jan Van Loos vom wohlhabenden Kaufmann Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz) dazu beauftragt wird, dessen Porträt zu malen, verliebt er sich in Sophia (Alicia Vikander), die Ehefrau des reichen Mannes.
 
Um eine gemeinsame Zukunft für sich zu ermöglichen, beschließen die heimlich Verliebten, in das florierende, aber riskante Tulpengeschäft zu investieren und schmieden einen Plan, der schwerwiegende Folgen für alle Beteiligten hat.
Spannendes, opulent ausgestattetes Historiendrama.




Der Film läuft auch am Do, 26. 10. (OmU), 20:00 + Fr, 27. 10., 17:30/20:00+ Mi, 01.11., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 29. Okt., 20.00 Doc-Zone: Bauer Unser

A 16, R: Robert Schabus, FSK: o.A., 92 min.
Die sehenswerte und spannende Dokumentation der Produzenten von WE FEED THE WORLD und MORE THAN HONEY zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf Bauernhöfen zugeht und bleibt dabei vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So kann und wird es nicht weitergehen.
 
Der Film verdeutlicht, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren und macht gleichzeitig Lust, den Bauernhof um die Ecke zu besuchen und regionale Landwirtschaft zu unterstützen.



Der Film läuft auch am Fr, 27. 10., um 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 4. Nov., 20.00: Vorwärts immer!

 
D 17, R: Franziska Meletzki, FSK: 12, 98 min.
Die schwangere Anne will mit einem gefälschten Pass in den Westen flüchten. Dazu reist sie mit dem Bürgerrechtler August und gegen den Willen ihres Vaters Otto (Jörg Schüttauf) zur Montagsdemo nach Leipzig. Otto, ein berühmter DDR-Staatsschauspieler und begnadeter Honecker-Imitator, erfährt jedoch zufällig, dass ausgerechnet bei der nächsten Demonstration Panzer gegen die Demonstranten eingesetzt werden sollen.
Als Honecker verkleidet schmuggelt er sich ins Zentralkomitee und will den Befehl zurücknehmen, doch dann läuft alles anders als geplant...



Der Film läuft auch am Do, 02. 11., 20:00 + Fr, 03. 11., 17:30/20:00 im Kronenkino in Zittau.
© KULTURFABRIK MEDA E.V. MITTELHERWIGSDORF Hainewalder Str. 35 02763 Mittelherwigsdorf www.kulturfabik-meda.de info@kulturfabrik-meda.de