.... fantastisch cineastisch ...

Sonntag, 27. Jan., 20:00

DOKUMENTARFILM:
#FEMALE PLEASURE

AKTUELLES KINOPROGRAMM


Filmwinter auf dem Lande


Sa, 19. Jan,20.00: Juliet, Naked

USA 18, R: Jesse Peretz, FSK: o.A., 97 min
Tucker Crowe: Der Name des geheimnisvollen Rockstars ist das Einzige, was in der leidenschaftslosen Beziehung von Annie (Rose Byrne) und Duncan noch für Zündstoff sorgt. 20 Jahre ist es her, dass der gefeierte Musiker (Ethan Hawke) seine letzte Platte veröffentlichte. Im Gegensatz zu dem fanatischen Tucker Crowe-Fan Duncan verreißt Annie dessen neues Album „Juliet, Naked“ in einem Online-Forum – und bekommt plötzlich Post von Tucker Crowe höchstpersönlich …
 
Humorvolle romantische Verfilmung des Nick-Hornby-Romans über gute Musik und die Unberechenbarkeit zwischenmenschlicher Beziehungen.



Der Film läuft auch am Fr, 18.01., 20:00 + So, 20.01., 19:00 + Mi, 23.01., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 26. Jan., 20.00: Astrid

 
S/D/DK 18, R: Pernille Fischer Christensen, FSK: 6, 123 min
Von Pippi Langstrumpf bis Michel aus Lönneberga: Die Geschichten von Astrid Lindgren haben bis heute die Kindheit von Millionen Menschen geprägt. Ihre eigene Kindheit endet früh, als sie im Alter von 18 Jahren unehelich schwanger wird – im Schweden der 1920er-Jahre ein Skandal. Doch Astrid findet die Kraft und den Mut, sich gegen alle Widerstände zu behaupten und ein Leben als emanzipierte, selbstbestimmte Frau zu leben.
Der Film beleuchtet diesen Abschnitt aus Astrid Lindgrens Leben, der sie zu einer der inspirierendsten Frauen und einer der angesehensten Geschichtenerzählerinnen unserer Zeit formte.
 


Der Film läuft auch am Mo, 28. 01., 19:00 + Mi, 30.01., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 27. Jan., 20.00 DOC-ZONE: #Female Pleasure

D/CH 18, R: Barbara Miller, FSK: 12, 97 min
Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav sind fünf junge Frauen, die jeweils einer der fünf Weltreligionen angehören und eine Sache gemeinsam haben: Sie kämpfen gegen die Dämonisierung der weiblichen Sexualität und setzen sich für Aufklärung und sexuelle Selbstbestimmung aller Frauen ein.
 
Aufgrund ihres Engagements sehen sich die Protagonistinnen in ihrer Gesellschaft oder ihrer religiösen Gemeinschaft Diffamierung, Verfolgung und sogar Todesdrohungen ausgesetzt.



Gleichzeitig zeigen sie uns, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann.

Der Film läuft auch am Fr, 25.01., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 02. Feb., 20.00: Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm

 
D 18, R: Joachim A. Lang, FSK: 6, 135 min
Ende der 1920er Jahre: Nach dem überragenden Welterfolg der „Dreigroschenoper“ will das Kino den gefeierten Autor des Stücks für sich gewinnen. Gemeinsam mit dem Komponisten Kurt Weill (Robert Stadlober) entwickelt Bertolt Brecht (Lars Eidinger) große Pläne, wie er die im London des Jahres 1900 angesiedelte Erzählung um den Gangster Mackie Messer (Tobias Moretti) und den Bettlerkönig Peachum (Joachim Król) als „Dreigroschenfilm“ umsetzen will - radikal, politisch und pointiert.
Brecht ist nicht bereit, nach den Regeln der Filmindustrie zu spielen, und schnell eröffnen sich zahlreiche Probleme.



Der Film läuft auch So, 03.02., 19:00 + Mi, 06.02., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 09. Feb., 20.00: Der Junge muss an die frische Luft

 
D 18, R: Caroline Link, FSK: 6, 100 min
Ruhrpott 1972. Der pummelige 9-jährige Hans-Peter wächst auf in der Obhut seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren.
Charmante Verfilmung der Autobiografie eines der größten Entertainer Deutschlands: Hape Kerkeling.



Der Film läuft auch Fr, 08.02., 20:00 + So, 10.02., 19:00 + Mi, 13.02., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 16.02., 20.00: Shoplifters - Familienbande

Japan 18, R: Hirokazu Kore-eda, FSK: 12, 120 min
In einer kalten Winternacht begegnen Osamu und sein Sohn Shota der kleinen Yuri. Sie ist verwahrlost und halb erfroren, und so nimmt Osamu sie kurzerhand mit nach Hause. Nach anfänglichen Bedenken seiner Frau Nobuyo ist bald die ganze Großfamilie begeistert von dem kleinen Mädchen, und Yuri lebt sich schnell ein bei der bunten Truppe, die sich mit Gaunereien und Diebstählen über Wasser hält. Eines Tages jedoch wird der harmonische Zusammenhalt der Familie durch unvorhergesehene Enthüllungen auf die Probe gestellt …
 
Die einfühlsam inszenierte Fabel gewann die goldene Palme in Cannes.



Der Film läuft auch Fr, 15.02., 20:00 + So, 17.02., 19:00 + Mi, 20.02., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

Sa, 23. Feb., 20.00: 100 Dinge

 
D 18, R: Florian David Fitz, FSK: 6, 110 min
Die erfolgreichen Freunde Paul (Florian David Fitz) und Toni (Matthias Schweighöfer) sind süchtig nach technischen Geräten, Accessoires und Kleidung und können sich ein Leben ohne jede Menge Alltagsgegenstände gar nicht mehr vorstellen. In einer wilden Nacht lassen sich die beiden auf eine Wette ein: Wer es länger ohne materielle Dinge aushält, gewinnt. 100 Tage lang dürfen sie sich jeden Tag nur je eine Sache zurückholen.
Und so stehen Paul und Toni auf einmal ohne Möbel und ohne Kleidung auf der Straße. Bald erkennen sie, dass sie vor allem auf eines angewiesen sind: auf Freundschaft.



Der Film läuft auch So, 24.02., 19:00 + Mi, 27.02., 20:00 im Kronenkino in Zittau.

So, 24. Feb., 20.00 DOC-ZONE:

Le Grand Bal – Das große Tanzfest

F 18, R: Laetitia Carton, FSK: o.A., 89 min
Jeden Sommer kommen mehr als zweitausend Menschen aus ganz Europa nach Gennetines, ein kleines Städtchen in Frankreich, um dort sieben Tage und acht Nächte lang ausgelassen zu tanzen. Männer und Frauen jeden Alters und unterschiedlicher Herkunft lassen sich von der Musik mitreißen, verlieren das Gefühl für die Zeit, trotzen ihrer Müdigkeit, lachen, weinen, singen und fühlen sich vor allem lebendig.
 
Eine persönliche, auf Atmosphären, Bewegung und Impressionen setzende Ode an den Tanz und die daraus resultierende Lebensfreude.



Der Film läuft auch Fr, 22.02., 20:00 im Kronenkino in Zittau.
© KULTURFABRIK MEDA E.V. MITTELHERWIGSDORF Hainewalder Str. 35 02763 Mittelherwigsdorf www.kulturfabik-meda.de info@kulturfabrik-meda.de
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN