Herzlich willkommen
in der Kulturfabrik MEDA
in Mittelherwigsdorf...

Von unverschämter Achtsamkeit ...

Humor im (Berufs-)Alltag: Ein Seminar mit Marcel Briand

27. - 29. März 2015 / 11. - 13. März 2016


Humor: Quelle der Lebensfreude und Mittel der Versöhnung mit der eigenen Unzulänglichkeit


Sich mit dem Thema Humor zu beschäftigen, bedeutet die Perspektive zu verändern. Bedeutet, die gewohnten Pfade zu verlassen und sich auf ein neues Terrain zu begeben; Die Dinge, die Geschehnisse des Alltags und oft auch sich selber aus einer anderen Richtung zu betrachten.
 
Um Humor und Heiterkeit in unserem Alltag gezielt zu fördern gibt es viele gute Gründe:
 
Eine humorvolle Stimmung trägt wesentlich zum Wohlbefinden der Menschen bei, die um uns herum leben und arbeiten.
Lachen und Heiterkeit helfen uns Spannungen und Verspannungen abzubauen. Eine humorvolle Haltung gegenüber unseren Mitmenschen macht es möglich, auch schwierige, tabuisierte Themen mit einer Prise Leichtigkeit anzusprechen.
Humor fördert die Konfliktfähigkeit und hilft Konsens zu finden.
Ein humorvoller Umgang miteinander bedeutet eine wohlwollende Begegnung, bedeutet, dass wir toleranter und nachsichtiger aufeinander zugehen. Das Andersdenken wird zum Konzept und nicht als störend sondern als Bereicherung erlebt.

Im Workshop beschäftigen wir uns mit unserem eigenen Humorverständnis.
Wir lernen verschiedene Formen von humorvollen Interaktionen kennen.
Wir reden, wir spielen, wir lachen, wir improvisieren.
Wir staunen und schweigen gemeinsam.

Referent: Marcel Briand

Dipl. Pflegefachmann Psychiatrie, Seminarleiter,
BegegnungsClown mit Schwerpunkt Demenzbetroffene und sterbende Menschen
www.nachttopf.ch

 
Seit über 15 Jahren in der Pflege und Betreuung von Menschen unterwegs.
Lernend, staunend, aushaltend, aufbrausend, gebend und nehmend wie im richtigen Leben.

Unterwegs als freischaffender Begegnungs-Clown in pflegenden Institutionen.

Unterwegs mit Referaten, Seminaren und Workshops zu den Themen:
Humorvolle Interaktion, Wahrnehmung, Kommunikation, Betriebskultur.

Unterwegs als Kabarettist mit einem speziell für pflegende Institutionen erarbeiteten Bühnenprogramm.

Die humorvolle Interaktion ist keine Therapie. Sie ist auch keine Kunstform.
Sie ist eine Begegnung zwischen Menschen.
Eine Begegnung, die geprägt ist von Offenheit, von Wohlwollen
und von der Sehnsucht, die der Clown in uns weckt;
der Sehnsucht nach einer Freiheit jenseits von Konfessionen, Norm und Alltagssorgen;
der Sehnsucht für einen kleinen Moment zu entfliehen, für die Länge eines längst vergessenen Traumes.

Vom 27. bis 29. April 2015 trafen sich 27 inspirierte Menschen zu einem spielfreudigen, lustvollen und lehrreichen Wochenende mit wunderbarer Resonanz:

"Es war wirklich einzigartig und ich werde sicher noch lange davon zehren."

"Ich bin ganz froh, bei dem Seminar teilgenommen zu haben. Ich habe mich wieder sehr wohl in eurem Haus gefühlt und bin sehr glücklich, dass ihr solche tollen Sachen in dieser Gegend möglich macht."


Wir planen schon zwei neue Wochenenden mit Marcel Briand 2016.

Und hier einige Impressionen vom Seminar:

 
 
 

 

 

 

 
 
 

 

 

 

 
 
 

 

 

 

 
 
 

 

 

 

 
 
 

 

 

 

 
 
 

 

 

 

 
 
 

 

 

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
© KULTURFABRIK MEDA E.V. MITTELHERWIGSDORF Hainewalder Str. 35 02763 Mittelherwigsdorf www.kulturfabik-meda.de info@kulturfabrik-meda.de
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN